Dein Arbeitstag als Video Operator

Ein Tag beginnt…

…mit der Einschiffung
Zwischen 10.00 und 16.00Uhr: Check-In der Gäste

Mit jeder Reise, die zu Ende gegangen ist, fängt eine neue an. Neue Gäste kommen an Bord und ein neuer Reisefilm wird produziert.

Dafür bist du beim Check-In der Gäste mit der Kamera dabei. Du filmst die Gäste beim einchecken, wie sie ihre Reisedokumente und Bordkarte bekommen, wie sie an Bord gehen, und auch ein Eindruck vom ersten Hafen – denn hier geht die Reise ja los – darf nicht fehlen.

Da die Einschiffung der Gäste ganz zu Beginn des Reisefilm steht und die Gäste dadurch den allerersten Eindruck über den Film bekommen, ist es hier besonders wichtig, schöne Aufnahmen und einen sauberen Schnitt zu machen. Immerhin findet die Einschiffung auch nur einmal pro Reise statt!

Nachdem alle Gäste erfolgreich an Bord gekommen sind und du genügend Material für die erste Sequenz zusammen hast, geht es für dich direkt in den Schnittraum.

Ziel eines jeden Tages ist es, eine Tagesequenz produziert zu haben, die die Ereignisse des Tages widerspiegelt. Jede fertige Tagessequenz wird ins Bordfernsehen eingespielt, wo sich alle Gäste jeden Tag eine aktuellere und längere Version des Reisefilms anschauen können.

…mit einem Ausflug
07.45Uhr: Einfinden am Treffpunkt

Um den Ausflug, den du begleiten wirst, nicht zu verpassen, bist du 15 Minuten vor der vereinbarten Uhrzeit am Treffpunkt. Die Uhrzeit, den Treffpunkt und den richtigen Bus erfährst du vom Fotomanager oder der Ausflugsabteilung. So hast du noch genügend Zeit, deine Ausrüstung ein letztes Mal zu überprüfen, dich bei den Gästen vorzustellen und deine Aufgabe auf dem Ausflug kurz zu erklären.

08.00-13.00Uhr: Es geht los…

Ungefähr 20 verschiedene Ausflüge stehen den Passagieren für jeden Hafen zur Verfügung. Ein paar davon werden von dir oder deinem Kollegen begleitet.

Am Ausflugsbus ist es wichtig, dass zuerst die Passagiere einsteigen. Zum einen gebietet das die Höflichkeit und zum anderen gibt dir das die Möglichkeit, bereits erste Aufnahmen von deinen Gästen zu machen. Am Zielort angekommen, bewaffnet mit Kamera und Stativ, hast du mehrere Aufgaben: Du brauchst Aufnahmen von der Stadt, der Sehenswürdigkeit, der Landschaft, die ihr besucht. Zudem ist es natürlich auch wichtig, dass du die Passagiere in Aktionen einbindest und filmst, sodass der Film dadurch mit Menschen aufgelockert wird. Nicht vergessen darfst du auch, dass du für die Dokumentation des Ausflugs zuständig bist. Das bedeutet, dass in deiner Sequenz immer ein roter Faden zu erkennen sein sollte. Für deine Aufnahmen während des Ausflugs heißt dies, dass du filmst, wie die Passagiere aus dem Bus steigen, zu einer Sehenswürdigkeit laufen, diese fotografieren, wie die Gäste in den Bus einsteigen, etc. Du bist Konzeption, Kamera, Redaktion, Regie und Schnitt in einer Person.

13.00Uhr: Ankunft am Schiff

In der Regel dauert ein Ausflug ungefähr fünf Stunden, sodass du gegen 13.00Uhr wieder am Schiff bist. Ein paar wenige Ausflüge finden ganztags statt, hier bist du dann den ganzen Tag mit den Passagieren auf Ausflug und kehrst erst gegen Nachmittag wieder zum Schiff zurück.

Nach deiner Ankunft am Schiff hast erst einmal Zeit zu duschen und zu essen.

Frisch gestärkt widmest du dich dann am besten direkt deinen Filmaufnahmen und schneidest sie zu einer Sequenz zusammen, sodass diese so schnell wie möglich ins Bordfernsehen eingespielt werden kann. Auch wenn du zügig arbeiten musst, solltest du dennoch immer sorgfältig und gewissenhaft vorgehen. Schwarzbilder, unregelmäßige Tonmischung oder springende Bilder sind alles Dinge, die vermieden werden können.

Was es sonst noch zu tun gibt

Sprechertext verfassen

Abgesehen von deinem täglichen Umgang mit Kamera und Schnitt bist du mitverantwortlich für den Sprechertext, der unter den Film gelegt wird.

Dieser wird von dir und deinem Kollegen verfasst und gibt Auskunft über die jeweiligen Städte, die ihr im Rahmen eines Ausflugs begleitet habt und erzählt über die Möglichkeiten, die sich einem Gast an einem Seetag an Bord eines Kreuzfahrtschiffes bieten.

Die entsprechenden Informationen holt ihr euch aus Broschüren, von Reiseleitern oder im Internet.

Unterstützung im Fotoshop

Auch als Video Operator ist man zuweilen als Unterstützung im Fotoshop eingeteilt und hat immer ein offenes und freundliches Ohr für die Gäste und ihre Fragen.

h
h
h
h